butterfly-melanie


Zu spät ...

Zu spät um dir vieles ungesagt noch zu sagen,

zu spät um mit dir gemeinsam Freude und Leid zu ertragen.

Viel zu früh für dich, uns einfach so unverhofft zu verlassen,

viel zu früh, doch man kann niemanden dafür verurteilen oder hassen.

Was geschehen ist, ist geschehen,

die Zeit und der Wind wird unsere Trauer und unseren Schmerz verwehen.

Dein ganzes Leben lag noch vor dir um es zu erkunden,

tief sitzt der Schmerz in unseren Wunden.

Wo ist hier die Gerechtigkeit, wo ist hier der Sinn,

woher kommen wir, wann ist es zeit zu gehen, wo gehen wir hin?

Du bist jetzt in Sicherheit, in einer besseren Welt,

dort gibt es keinen Schmerz, keine Trauer, keinen Streit,

nur ein immer warmes Licht des Friedens das alles erhellt.

Ich wünsche dir Licht und Liebe und der Friede sei mit dir alle Zeit,

jetzt und in alle Ewigkeit.

Bis zum Tod

Ich lieg mit offenen Augen im Bett und denke nur an dich,
tausend Gedanken geistern leise in meinem Kopf umher,
die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster entdecken mein Gesicht,
doch die heimlich geweinten Tränen sehen sie nicht,
warum machst du dir und mir manchmal mit deiner Art das Leben so schwer?

Du bist alles für mich, der Inhalt in meinem Leben,
und ich würde meines für dich geben.

So eine Kraft wenn wir zusammen sind hab ich noch nie erlebt,
als ob die ganze Erde bebt.

Ich möchte Tag und Nacht, jede Sekunde bei dir sein,
bitte lass mich nie wieder allein.

Ohne Dich hat mein Leben keine Sinn mehr und wird schrecklich leer,
drum geb ich dich nie kampflos her.

Danke

Danke, dass du mich liebst,
und mir deine Wärme gibst.

Danke, dass du immer bei mir bist,
und mich nicht vergisst.

Danke, für die Zärtlichkeiten,
und den guten und schlechten Zeiten.

Danke, dass wir uns gefunden,
und für die vergangenen gemeinsamen Stunden.

Danke, dass du mich nimmst so wie ich bin,
ich hoff ich bin tief in deinem Herzen drin.

Danke, für die Geborgenheit die du mich spüren lässt,
bitte wenn ich falle halt mich fest.

Danke, dass du zu mir hältst und mir vertraust,
und dein Leben auf mir baust.

Danke, dass es dich gibt,
jemand der mich liebt.

Stark genug

Ich bin stark genug, nie mehr um dich zu weinen,
auch nicht mehr im geheimen.

Ich bin stark genug, um dich zu trauern,
und wegen dir vor mir dahinzukauern.

Ich bin stark genug, dich zu vergessen,
du hast mein Herz lang genug besessen.

Ich bin stark genug, nicht mehr an dich zu denken,
und meine Liebe jemanden zu schenken.

Ich bin stark genug, nicht schwach zu werden wenn ich dich seh,
und es tut auch nur nach ein ganz klein bischen weh.

Ich bin stark genug, ohne dich zu leben,
und mein Herz jemanden anderen zu geben.

Ich bin stark genug, um auf deine erhofften Gefühle für mich zu verzichten,
und alle Gedanken in meinem Kopf und Herzen an dich zu vernichten.

Ich bin stark genug, dir den Rücken zu kehren,
und dir jedes Wort und jeden Blick zu verwehren.

Lass mich endlich los und lass mich gehen,
du wirst mich und meine Gefühle in 1000 Jahren nicht verstehen.

Ein guter Zufall

War es Zufall das wir uns getroffen?
Ja diese Frage bleibt wohl offen.

Doch ob Zufall, Absicht oder Bestimmung ist egal,
ich weiß mit Sicherheit es war die richtige Wahl.

Prallen bei uns doch nicht nur Berge sonder Welten aufeinander wenn einer mal so richtig nach Löwenmanier brüllt, ist das nicht weiter schlimm,
denn bei einem Kaffe und einem langen Ratsch bekommen wir das dann schon wieder hin.

Kennen wir uns doch erst seit knapp zwei Jahren,
kommt es mir aber wie eine Ewigkeit vor, wie zwei Seelen die schon immer sind sich bekannt und gemeinsam von einem zum anderen Leben fahren.

Am Anfang erschreckend waren für mich die vielen Gemeinsamkeiten,
ist ja bei Frauen eher bekannt das diese sich oft wegen Kleinigkeiten zanken und streiten.

Doch können wir mal nicht einer Meinung sein,
fällt uns trotz der Dickschädel immer schnell eine brauchbare Lösung ein.

Gehts einem schlecht hat man Probleme oder Sorgen ist sie immer für einen da, egal zu welcher Tageszeit,
sie ist immer für ein Gespräch bereit.

Beinahe hätten wir durch unsere Dummheit unsere Freundschaft verloren,
doch so was kommt nicht mehr vor das hab ich mir geschworen.

Ich bin froh, dass es Dich in meinem Leben gibt,
und möchte Dir auf diesem Wege sagen du bist mir sehr wichtig und ich hab dich schrecklich lieb.

Wehmut

Große schwarz Wolken am Himmel ziehn,
Blumen auf den Feldern verblühn.

Nur noch Tage die dunkel und verregnet sind,
die Augen vom vielen Weinen angeschwollen fas schon blind.

Die Vergangenheit holt uns immer wieder ein,
an manchen Tagen fühlt man sich schrecklich hilflos, allein und so klein.

Erinnerungen schmerzen manchmal sehr,
das Herz nagt am seinem Wunden und ist vor Wehmut oft so schwer.

Ist sie mal vorbei die schöne Zeit schmerzen besondere Anlässe oder Tage sehr,
aufstehen und sein Leben an so Tagen meistern fällt wahnsinnig schwer.

Zeit heilt leider doch keine Wunden wie immer behauptet wird,
vor allem wenn ein Herz wurde so stark berührt.

Sinnlos

Was nützt am Himmel der schönste Sonnenschein,
wenn das Herz und die Seele im Dunklen gefangen sind und so allein.

Wohin führt unser Weg wo gehen wir hin,
hat den das Leben überhaupt einen Sinn?

Manchmal stellt sich einfach nur die Frage wie stelle ich es am besten an,
ob ein Baum am Straßenrand, Tabletten, eine Brücke oder einfach nur ein Strick?
Doch die Sicherheit, dass es dann auch wirklich vorbei ist, mir keiner geben kann.

Doch die scheiß Feigheit und Angst schwer zu überwinden sind,
fühle mich doch immer nur so verlassen, hilflos und klein wie ein Kind.

Doch egal wie ich es drehe und wende, egal wie ich mich gebe oder wie ich bin,
ich werde immer nur ausgenutzt und verarscht es hat einfach nichts mehr einen Sinn.

Träume zerplatzen immer wie kleine Seifenblasen und was man sich wünscht geschieht sowieso nie so wie man es gerne hätte,
ich bleib nur immer der gute Kumpel oder ich bin ja nur immer eine ganz liebe und Nette.

Schmerzen können oft so tiefe unsichtbare Wunden hinterlassen,
die ein ganzes Leben nicht verblassen.

Aber machen wir doch weiterhin eine gute Miene zum bösen Spiel mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht als wenn nichts währ,
doch der Gedanken im Kopf das oben im Himmel schon wer warten auf mich macht das ganze Spiel nicht so schwer.